Die Kanzlei

Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Feigen · Graf ist mit neun Anwälten an den Standorten Frankfurt am Main und Köln präsent. Durch die Spezialisierung auf das Strafrecht, insbesondere das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, garantiert die Kanzlei ein hohes Maß an Kompetenz und Erfahrung sowohl im Bereich der Individualverteidigung als auch im Bereich der Beratung und Vertretung von Unternehmen. Daneben liegt ein weiterer Schwerpunkt in der strafrechtlichen Präventivberatung (Compliance). Die Kanzlei ist zudem in der Begleitung und Überwachung unternehmensinterner Ermittlungen (Internal Investigations) engagiert.

Das Frankfurter Büro wurde im Jahr 2001 gegründet und ist der Stammsitz der Sozietät. Das Kölner Büro wurde im Jahr 2003 eröffnet. Damit war Feigen · Graf die erste ausschließlich im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht tätige Kanzlei, die überörtlich praktiziert.

Feigen · Graf verfügt über große Erfahrung in der individuellen Beratung und Verteidigung von Führungskräften wie auch in der Koordination sog. „Umfangsverfahren“ mit einer Vielzahl von Beschuldigten.

Fachübergreifendes und internationales Netzwerk

Aufgrund der Internationalisierung des Strafrechts ist die Kanzlei regelmäßig auch für europäische und außereuropäische Unternehmen Ansprechpartner. Sie pflegt intensive Kontakte zu ausländischen Kollegen, die ebenfalls im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht tätig sind.

Sofern Rechtsberatung außerhalb des Strafrechts notwendig ist, greift die Kanzlei auf ein Netzwerk renommierter Fachkollegen zurück.

 

Referenzen

Seit ihrer Gründung wird Feigen · Graf in den einschlägigen Werken über den deutschen und internationalen Rechtsmarkt als führende Sozietät ausgewiesen.

2012 wurde Feigen · Graf vom JUVE-Verlag als „Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht“ ausgezeichnet, 2017 vom Handelsblatt wiederum als „Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht“.